narrow default width wide

Auf einen Blick

Fachoberschule (Fachhochschulreife)
 
1. Aufgaben und Ziele

Erlangen der allgemeinen Fachhochschulreife, die es ermöglicht, bei der Erfüllung des geforderten Numerus clausus an jeder Fachhochschule zu studieren.

Weiterlesen: Auf einen Blick

Struktur der Ausbildung

Der Unterricht erfolgt im Klassenverband in Vollzeitunterricht.

In der Klassenstufe 11 findet an 2 Tagen der Unterricht in der Schule statt. An den 3 anderen Wochentagen wird eine fachpraktische Ausbildung als Grundpraktikum (im 1. Schulhalbjahr) und als Fachpraktikum ( im 2. Schulhalbjahr ) an verschiedenen sozialpädagogischen Einrichtungen absolviert.

Perspektiven

Studienmöglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss

Ein Studium ist an allen Fachhochschulen, unabhängig von der Fachrichtung Gesundheit und Soziales, möglich. Nach dem Grundstudium kann auch ein Wechsel an eine Hochschule möglich sein.

Studienrichtungen, die besonders geeignet sind:

Technisches Gesundheitswesen 
- Medizintechnik 
- Umweltschutz, Ökologie

Biologie 
- Bioinformatik 
- Biotechnologie 
- Ernährungswissenschaften

Pflege - und Gesundheitswissenschaften 
- Krankenhausmanagement 
- Sozialmanagement 
- Musiktherapie 
- Rehabilitation und Behinderung 
- Physiotherapie 
- Kunsttherapie

Wirtschaftswissenschaften
- Sportmanagement
- Tourismusmanagement

Gesellschafts- und Sozialwissenschaft
- Sozialarbeit/Sozialpädagogik
- Wirtschaftspsychologie
- Rehabilitationspsychologie
- Kommunikationspsychologie
- Religionspädagogik

Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Sozialwesen
- Sozialpädagogik
- Sozialwesen
- Heilpädagogik / Rehabilition
- Sozialmanagement

Musik
- Musikpädagogik

Inhalte der Ausbildung

Der Unterricht gliedert sich nach: 

- allgemeinen Unterrichtsfächern:
DEUTSCH - MATHEMATIK -ENGLISCH - ETHIK/RELIGION- SPORT

- fachtheoretischen Unterrichtsfächern:
GESUNDHEITSLEHRE - SOZIALWISSENSCHAFTEN - SOZIALMANAGEMENT - ANGEWANDTE NATURWISSENSCHAFTEN - KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFTEN - SOZIAL- UND RECHTSKUNDE - WISSENSCHAFTLICHE ARBEITSMETHODEN

In der Klassenstufe 11 findet an 2 Tagen der Unterricht in der Schule statt. An den 3 anderen Wochentagen wird eine fachpraktische Ausbildung als Grundpraktikum (im 1. Schulhalbjahr) und als Fachpraktikum ( im 2. Schulhalbjahr ) an verschiedenen sozialpädagogischen Einrichtungen absolviert.

Die schriftlichen Prüfungen am Ende der Ausbildung finden statt in den Fächern MATHEMATIK, DEUTSCH, ENGLISCH und SOZIALWISSENSCHAFTEN.

Dauer der Ausbildung

Klassenstufe 12

Dauer der Ausbildung: 1 Jahr

Klassenstufe 11

Dauer der Ausbildung: 2 Jahre

Weitere Beiträge...

  1. Abschluss der Ausbildung